Ausflüge

familiäre Neckarwiese

Wir waren im Juli zu viert an den Neckarwiesen in Heidelberg. Wir hatten einen schönen Nachmittag und waren so gegen halb 6 auf dem Weg zum Auto als wir an einer Gruppe vorbeikamen, die Völkerball miteinander spielten. Wir schauten eine Weile zu und ich erklärte Moritz und Charlotte was das für ein Spiel sei. Eine der Spielerinnen rief uns zu, wir sollen doch einfach mitspielen. Nachdem Charlotte sich nicht traute, fing ich einfach an. Das war der Beginn eines wundervollen Abends. Letztendlich spielten Moritz und Charlotte auch mit. Rötger quälte sich gerade mit seinem Rücken und schaute deshalb nur zu.

Unsere Essens- und Getränkevorräte gingen zur Neige, aber das Spielen machte großen Spaß. Es stellte sich heraus, dass die Gruppe eine große Familie war und ein Teil der Familie am Neckar auf Decken saß. Sie luden uns ein, bei ihnen etwas zu trinken. Das nahmen wir gerne an. Plötzlich kam jemand mit Kuchen vorbei und das leckere Ende vom Lied war, dass wir mit ihnen gemeinsam auf den Decken saßen und mitaßen. Wirklich – unglaublich lecker. CousCous, Kuchen und mein persönliches Highlight –içli Köfte ~ mit Hackfleisch gefüllte Bulgurklöße – nur wie Pizza bereitet. Wir konnten gar nicht genug davon bekommen. Dann spielten wir wieder und aßen und tranken und spielten. Volleyball, Völkerball, Fußball – egal. Jeder dieser Familie spielte mal mit, machte eine Pause, dann spielten andere mit. Es war soooo schön. Das war so toll mitzuerleben, wie diese Familie wirklich MITEINANDER die Zeit verbrachte – alle Altersstufen – von 7 bis 70. Es ging um Spaß und Zeit miteinander haben. Es war egal, ob die Kinder das Spiel richtig konnten. Es war egal wer gewinnt – es ging einzig und allein um die Zeit miteinander. Ich war zutiefst beeindruckt und glücklich an diesem Abend. Auch unsere Kinder waren total begeistert. Am Ende tauschten wir Telefonnummern aus. Das sind die Momente, die das Leben ausmachen. Ich danke dafür!

Ich bin glücklich, so ein schönes Erlebnis gehabt haben zu dürfen.

In English:

In July, Roetger, me and the kids went to the Neckar meadows in Heidelberg (the Neckar is a river). We had a nice afternoon and when we headed backt to the car at half past 5we went pasta group of people which played dodgeball with each other. We watched for a while and I explained the game to Moritz and Charlotte. One of the players asked us to join in. After Charlotte did not dare, I started. This was the beginning of a wonderful evening. At last Moritz and Charlotte also joined in. Rötger tormented itself just with his back and, therefore, only watched.

Soon our food and drinks turned empty, but the players invited us to join their lunch. It turned out that the group was a big family and a part of the family sat beside the Neckar on covers. They invited us to drink something with them. We accepted this with pleasure. Then somebody went past with cake and the tasty end of the song was that we sat with them together on their blankets and had lunch. Really – incredibly tasty. CousCous, cake and my personal highlight-içli Köfte. Then we played again and ate and drank and played. Volleyball, dodgeball, soccer. Each of this family joined in sometimes, made a break, then others joined in. It was sooo nice. It was so fantastic to see how this family spent time with each other- all age steps – from 7 to 70 really COOPERATION. They just had fun and time with each other. It made no difference whether the children were able to play the game or not. It was no matter who wins – it was solely about the time with each other. I was deeply impressed and happily on this evening. Also our children were totally inspired. At the end we exchanged phone numbers. These are the moments which put out the life. I thank for it!

I am happy to be allowed to have had such a nice experience.